Filtern nach
10.Juni 2021 / 09:45 - 10:15 / Kanal 2

STIFTUNGEN UND ANDERE PARTNER

Zukunftsmodell Public-Private Partnership – Zusammenhalt praktisch vor Ort

Stiftungen für Bildung e.V. in Kooperation mit dem Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands und GLS Treuhand / Zukunftsstiftung Bildung

Lokale Kooperationen stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zivilgesellschaftliche Akteure auf der kommunalen Ebene sind dabei unerlässliche und phantasievolle Partner, was sich gerade auch in Krisensituationen zeigt. Der Verein Stiftungen für Bildung mit dem Netzwerk Stiftungen für Bildung führt mit seinen Kooperationspartnern Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands und der GLS Treuhand / Zukunftsstiftung Bildung ab Sommer 2021 die Initiative und das Aktionsbündnis FREISCHWIMMEN21 durch. Stiftungen und zivilgesellschaftliche Organisationen bieten Kindern und Jugendlichen in ihrer lokalen Lernumgebung Aktivitäten an und mobilisieren sie damit für eine Zeit nach der Pandemie. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Über die Vorteile einer systematischen Public Private Partnership kommen wir mit Klaus Hebborn, Beigeordneter des Deutschen Städtetages, Leiter des Dezernats Bildung, Kultur, Sport und Gleichstellung, ins Gespräch.

 

Begrüßung & Moderation

Sabine Süß; stellvertretende Vorsitzende und geschäftsführender Vorstand, Verein Stiftungen für Bildung, Berlin

 

Im Gespräch

Klaus Hebborn; Leiter des Dezernats Bildung, Kultur, Sport und Gleichstellung, Deutscher Städtetag, Berlin